Risse im Mauerwerk: Wie erkennt man, wann sie gefährlich sind?

Das Problem der Risse im Mauerwerk ist eines der Probleme, die viele Häuser oder Büros verbinden. Es ist daher wichtig zu wissen, wie man sie erkennt, um zu verstehen, welche Risse in den Wänden möglicherweise gefährlich sein können und wie dieses Problem gelöst werden kann.

Risse im Mauerwerk: Was sind die möglichen Ursachen

Viele Wände haben das Problem von Rissen in den Wänden, die manchmal noch ernstere Probleme verursachen können, insbesondere in Fällen, in denen die Läsion bei diesen tragenden Verwandten der Hausstruktur auftritt.

In der Tat können die Risse im Mauerwerk  anhand der Position unterschieden werden, die sie in Bezug auf die tragende Struktur des Gebäudes haben. Daher werden die gefährlichsten Risse in den Wänden erkannt, d. H. Die strukturellen, die Stabilitätsprobleme verursachen können, wie sie beispielsweise an den Säulen, Wänden und Trägern auftreten.

Es gibt jedoch andere Arten von Risse im Mauerwerk nicht struktureller Natur, die die Struktur des Gebäudes in keiner Weise beeinflussen.

Darüber hinaus ist es aufgrund der Form der Risse im Mauerwerk möglich, verschiedene Risse wie horizontale zu unterscheiden, die hauptsächlich durch übermäßiges Gewicht der oberen Abdeckung, vertikale Risse sowie Querrisse verursacht werden.

Was sind die Ursachen für Risse im Mauerwerk

Die Ursachen, die die Entstehung von Risse im Mauerwerk bestimmen, können sowohl natürlich als auch anthropogen sein. In dieser Hinsicht können sie auch eine sehr wichtige Rolle spielen, wenn im Gebäude Bedingungen mit hoher Luftfeuchtigkeit herrschen oder Wasser infiltriert wird, was zur Entstehung von Rissen und Rissen in den Wänden führen kann.

Wenn sich Risse oder Risse in den Wänden bilden, können diese auch durch übermäßigen Verkehr mit Fahrzeugen, insbesondere sehr schweren, oder durch Ausgrabungen rund um das Gebäude oder durch das Auftreten von Erdbeben verstärkt werden.